Bannerbild
Link verschicken   Drucken
 

Beispiel Selbstbestimmtes Lernen Holiversal

Jacqueline Hübner Gojowy führt ein konkretes Projekt als Beispiel für Selbst-bestimmte Bildung im HOLIVERSAL® Weltbild an:

 

Es sind mehrere Familien in geografischer Nähe. Die grundsätzlichen Werte der Menschlichkeit, Harmonie mit der NatUR, Selbstfairsorgung, Freiheit für die Entfaltung von individuellen und kollektiven Potentialen, Wertschätzung für die Ahnen, archetypisches Wirken als Kraftressource, Einklang mit den Zyklen im Kosmos (Sonne, Mond, etc.), Rituale für kraftvolles Wirken, achtsame Ernährung, Gesundheit als Heilungsprozess, friedvolle Kommunikation, liebende Begegnungen auf allen Ebenen, Eigenfairantwortung für Reife und Wachstum, miteinander wirken und sich bereichern, ...

 

Wir haben in jahrelanger Vorarbeit individuelle Wege zu diesem Szenarium beschritten. Nun ist der nächste Schritt als Gemeinschaft möglich. Wir entbinden die staatlichen Behörden samt all ihrer Diener von jeglichen Absprachen mit uns und unseren Familien. Bildung ist eine freies Menschenrecht und so ehren und schützen wir die Würde unserer (inneren) Kinder und gehen mit Pioniergeist zeitgemäße Wege im Lernen und Wachsen. Uns ist klar geworden, dass kein irdischer Akt ohne die kosmischen Gesetzmäßigkeiten möglich ist und so erinnern wir uns an die Souveränität des Lebenskünstlers, die uns als Samen in die Wiege gelegt wurde und nun zu Blüte kommt. Das ganzheitliche Kindeswohl ist der Gradmesser unserer Entscheidungen und jeglicher Projekte.
 
WIR ermöglichen den jungen Menschen ein friedvolles Umfeld für individuelle Wege der Forschung und Potentialentfaltung. Impulse und Anregungen sind die Fundamente dieser zeitgemäßen Bildung. Im Einklang von antiker Weisheit und moderner Wissenschaft wird echtes Lernen gefördert und gefordert. Der Bildungsraum ist erfüllt von der Magie der bedingungslosen Liebe und wahrhafter Hingabe an das Leben mit allen seinen Perspektiven.

 

Den jungen Menschen stehen professionelle Pädagogen, engagierte Eltern, Wanderlehrer, weitreichende Kontakte im näheren und weiteren Umfeld sowie vielfältige Werkzeuge zur Verfügung. Das wohlwollende Konzept basiert auf langjähriger internationaler Erfahrung mit staatlich unabhängigen Bildungswegen und persönlichen Einsichten. Das Kindeswohl steht dabei im Fokus allen SEIN. Wir erleben in der Praxis richtungsweisende Klarheit für gangbare Lösungen der aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen.

 

Die bereitstehenden Materialien und Orte beinhalten unter anderem
- Gemeinschaftsraum
- sanitäre Anlagen
- Bibliothek
- Treffpunkte
- Spieleecke
- Kreativität (töpfern, stricken, etc.)
- Fahrradwerkstatt
- Kochmöglichkeiten
- Malort
- Laborexperten
- Gärten
- Musikinstrumente
- Spielplatz
- Sportanlagen
- Freigelände
- Wald & Wiese
- Tierbetreuung

 

Bisher erkennen wir sowohl projektbasiertes Lernen als auch individuelles Erforschen von Spezialthemen als natürlich gegeben. Die soziale Interaktion aller Familien bietet ein weites Feld für Erlebnisse, die konkreten Fragen und Antworten als Impuls dienen. Wir legen weder Wert auf Perfektion noch steht ein bestimmtes Ziel im Fokus. Allein die gemeinsamen Reifeprozesse und das Erkennen unseres eigenen SEIN sind die Fundamente der täglichen Begegnung. Jeder Tag entfaltet sich deshalb auf seine individuelle Art und Weise. Wir leben mit der Ungewissheit und sagen JA zu all den kleinen und großen Wundern.

 

Immer wieder reflektieren wir die Erfahrungen und erkennbaren Entwicklungen. Darauf aufbauend erstellen wir einmal jährlich einen Bericht für / mit jeden/m jungen Menschen. In Worten und Bildern bleibt die selbstbestimmte Bildung dokumentiert. Dieser Prozess schenkt tiefere Klarheit über die enorme Chance für alle Beteiligten - es geschieht Heilung und Nachreifung auf vielfältigen Ebenen. Jeder Teilnehmer stärkt sein Selbstbewusstsein und so ergibt sich eine wahrhaft schöne Dynamik der kontinuierlichen Inspiration für zeitgemäße und authentische Wege in allen Lebensbereichen.

 

Die beteiligten Erwachsenen befinden sich kontinuierlich in Begleitung von HOLIVERSAL® für professionelle Supervision. Die jeweils sichtbar werdenden Nachreifeprozesse werden individuell und in Gruppendynamiken sortiert. Somit ist auch ein haltgebender RAUM für das gesamte Projekt garantiert.

 

Wir sehen unseren BILDUNGSRAUM als vom staatlich kontrollierten Schulsystem unabhängigen Entfaltungsweg. Kontakt mit Behörden werden wir bei Bedarf aufnehmen. Für Empfehlungen und Erfahrungsaustausch sind wir in einem jeweils zu klärenden Umfang bereit. Die Dynamik im Lernfeld und das konkrete Anliegen entscheiden über die Art der Kommunikation. Wichtig ist uns die zarte NatUR der neuzeitlichen Dynamik, die wir wie in einem Gewächshaus erstmal entfalten lassen, bevor wir Erklärungen geben oder übermäßige Nachfragen beantworten können. Unsere Arbeit ist komplett in Angebundenheit an gesellschaftliche Prozesse zu sehen und stärkt das Kollektivfeld auch für andere Initiativen, die sich deutschlandweit organisieren.

 


 

Zurück zur Einleitung

 

Was ist Holiversal®

 

Hier können Sie das Buch "Datei Schulfrei Juni 2020 Holiversal" herunterladen. (pdf-Datei 8,9 MB)

 


 

Kontakt zu Jacqueline Hübner Gojowy & Holiversal

oder über www.holiversal.com

 

 

 

Newsletter abonnieren:

Kontakt

Gutes Gelingen
Marion Augustin
Hersbrucker Weg 35/37
14089 Berlin

 

Tel.: 030 / 3628 4492
Mobil: 0151 /  1531 3762
Mail: